Fussball in Deutschland – ein Trauerspiel

Das Dauerthema Ade, ein wirklich traurig stimmender Radiobeitrag:
Willkommen Bimbo

[audio:http://www.thiloschmidt.de/admin/files/Willkommen_Bimbo.mp3]

Es ist wirklich traurig. Auch wenn ich hier solche Vereinheitlichungen wie „Rassismuss in OSTdeutschen Stadien“ und die Bezeichnung von Lonsdale als Nazi-Marke bzw. den Begriff Skinhead in diesem Zusammenhang mehr als daneben finde, ist es doch immer wieder erschreckend.

Dazu ein wirklich schöner Artikel aus dem Europolitan mit Kontext auf die vergangene WM:
Der Mob kehrt zurück

Das T-Shirt mit dem Slogan ‚Die Welt zu Gast bei Freunden‘ mag sich auch der Hooligan-Klaus von nebenan angezogen haben. Ein besserer Mensch wurde er dadurch trotzdem nicht.

Und in Jena wirds im Stadion und au??erhalb auch immer schlimmer auch wenn der Artikel der OTZ über den Vorfall letzte Woche ziemlich überzogen ist, ist es doch traurig zuzusehen wie selbst in Jena die Zustände immer schlimmer werden. Aus eigenen Stadionerfahrungen kann ich ja berichten dass Urwaldlaute und Rassistische ??u??erungen zumindest im K-Block immer recht schnell „geahndet“ wurden, trotzdem wird es auch auf Grund der vielen „neuen“ Fans die durch den Aufstieg in Liga 2 gekommen sind schwieriger, Antirassismus durchzusetzen, denn wenn der Rassismus-Mob zu gro?? wird haben die antirassistisch gestimmten Jena-Fans in Zukunft sicher Schwierigkeiten sich durchzusetzen.

www.wir-sind-ade.de

DSL Versorgung in Jena (Innenstadt) – unglaublich aber wahr

Ich wohne hier direkt in der Saalstra??e, gegenüber der Deutschen Bank und bekomme in einer Technologie-Stadt wie Jena mit Sicht auf das frühere Aushängeschild (Intershop) und die vermutliche Ursache für die Glasfaserleitungen (wurde mir mal so erzählt, wegen Intershop liegt Glasfaser…) nicht mal ISDN. Ich bin ernsthaft am überlegen Jena den Rücken zuzukehren und nach Leipzig zu ziehen weil ich dieses Internet-Elend leid bin. Es kann doch nicht möglich sein. Arcor hat mir früher immer erzählt dass eine Seite der Saalstra??e mit DSL versorgt ist, scheinbar dann die Deutsche Bank Seite. Als die Saalstra??e über zehn Monate aus- und umgebaut wurde keimte ein wenig Hoffnung auf, es wurde sogar im Innenhof neue Kabel verlegt, vermutlich Kupfer, in der Saalstra??e direkt ja sowieso. Aber nichts da, ein Anruf bei Arcor hat mir wiedereinmal klar gemacht wie traurig es doch in dieser ach so tollen Technologiestadt aussieht.

Es geht mir wirklich nicht in den Kopf.

Das nur mal so nebenbei, ich habe gerade wiedereinmal drüber nachgedacht wie absurd das Ganze doch eigentlich ist und wollte es hier mal festhalten.

Rechts bedroht die Zivilgesellschaft – Kabarett und Podiumsdiskussion im Jenaer „Ricarda-Huch-Haus“

Am heutigen Abend findet im „Ricarda-Huch-Haus“ in Jena das Kabarett „Hitler Kebap“ von und mit Serdar Somuncu mit anschließender Podiumsdiskussion unter dem Motto „Mit Kultur Gegen Rechts“ statt.

An der Podiumsdiskussion werden vorraussichtlich teilnehmen:

  • Katrin Göring-Eckardt (MdB)
  • Prof. Dr. Wolfgang Frindte (Kommunikationspsychologie)
  • Roman Rösener (Theaterhaus Jena)
  • Serdar Somuncu

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Lioba Knipping (TLZ).

Los gehts 20 Uhr.

Zum Thema:

TLZ-Artikel „Rechts bedroht Zivilgesellschaft“

„Vom Rand zur Mitte“ – Präsentation einer bundesweiten Repräsentativbefragung zu rechtsextremen Einstellungen in der deutschen Bevölkerung (PDF)

Ein Umzug… Teil 4 – Land in Sicht – zu früh gefreut!

Zu früh gefreut, auch nach drei Tagen hat sich noch nichts getan. Mittlerweile verfluche ich 1blu. Bei meinen anderen beiden internationalen Domains (konsum-productions.com & konsumproductions.com, die bei ProfiHost lagen) war nach 6 Stunden der Spuk vorbei, bei foerderzentrum.net die ja bekanntlich bei 1blu gehostet wurde (wird?) hat sich auch 3 Tage nach Einreichung des Auth-Codes immer noch nichts getan. Da hab ich mich wohl zu früh gefreut. An sich kann es doch nicht so schwer sein ein Häkchen in der Domainverwaltung zu machen und die mir rechtlich zustehende Domain endlich frei zu geben. Es sind ja nichtmal offene Rechnungen die 1blu zu solch einer Verzögerung berechtigen würde. Ein komischer Verein, dieses 1blu.

Ich halte euch hier weiterhin auf dem Laufenden.

Ein Umzug… Teil 3 – Land in Sicht

Heute habe ich nun endlich den AUTH-Code von meinem bisherigen Provider für die Domain www.foerderzentrum.net erhalten. Jetzt kann es sich nur noch um Stunden handeln bis das „foerderzentrum“ wieder im Netz steht, vorbereitet ist soweit alles.

Ich kann euch nur eins raten: „Leute geht nicht zu 1blu!“. Der Support ist extrem mie??, Reaktionszeiten von 24+ Stunden bei E-Mail-Support-Anfragen sind normal, meine Seiten waren ständig wegen eines Serverfehlers (Error 500) nicht erreichbar und einen Authcode für eine internationale Domain bei Domainkündigung zu erhalten stellt bei 1blu ein Problem dar.

Aber 1blu gehört ab sofort zu meine „Jugendsünden“ in Sachen Webhosting und alles wird ab jetzt besser. 😀

Wer sehen will ab wann das foerderzentrum (zumindest technisch) auf dem neuen Server verweist: wenn auf dieser Seite statt ns01.1blu.de und ns02.1blu.de die neuen Nameserver (ns.serverkompetenz.de & ns2.serverkompetenz.de) stehen ist es soweit.

Freude!

Open Source Icons

Auf der Suche nach ordentlichen Open Source Icons stie?? ich letzte Nacht auf die folgenden beiden Seiten.

Tango Desktop Project – Tango Icon Library

Fedora Project – Artwork/EchoDevelopment

Scheinbar basieren die Icons beider Projekte aufeinander, einer gewisse ??hnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen. Hervorzuheben sei an dieser Stelle dass alle Icons als SVG Dateien angeboten werden, dass hei??t man kann mit der entsprechenden Software lustig drauf los editieren und die Icons an seine eigenen Wünsche anpassen. Als Grundlage für ein eigenes Icon-Set für Weblogs oder Homepages sind die beiden Seiten eine wunderbare Quelle.