Ubuntu Hardy Heron – Erste Bestandsaufnahme

So. Soweit scheint alles zu laufen. Was mir so aufgefallen ist:

Als erstes die positiven Sachen:

  • meine Logitech VX Nano funktioniert wieder (die hatte mir unter Gutsy irgendwann von jetzt auf nachher den Dienst versagt)
  • natürlich die vielen aktuellen Programme – allem vorran Pidgin in aktueller Version ohne Fremdequellen

Ein paar negative Sachen:

  • Compiz macht wiedermal Probleme – um genauer zu werden: ich habe wieder die eigenartigen vertikalen Linien überall, Video-Wiedergabe bei aktiviertem Compiz ist schier unmöglich, 100% Prozessorauslastung; die Effekte laufen lang nicht mehr so flüssig wie unter Gutsy
  • die Schriftdarstellung ist sehr eigenartig, zu starkes Antialiasing trotz selber Einstellungen wie unter Gutsy

Ich schau mal weiter.

Ubuntu Hardy Heron geglueckt – Der erste Eindruck

Das Upgrade ist nach anfaenglichen Schwierigkeiten geglueckt. Hier und da gibt es noch ein paar Ungereimtheiten – aber alles verkraftbar.

Das Tastaturlazout ist noch falsch / im Moment keine Umlaute vorhanden. Sollte schnell zu loesen sein.

Insgesamt wirkt alles um einiges flotter.

Ubuntu 8.04 „Hardy Heron“

Nun ist es soweit – der aktuelle Release Candidate (RC) von Hardy Heron landet nun 5 Tage vor geplantem Final-Release auf der Platte meines geliebten Thinkpads. Ich bin mal gespannt wie „rund“ die neue Version so läuft, den Schritt von 7.04 (Feisty Fawn) auf 7.10 (Gutsy Gibbon) hab ich bereut, Gutsy Gibbon hatte einige arge Bugs (?) die das abreiten nicht gerade erleichtert haben. Aber das hat man als Versions-Nummern-Junkie nun mal als Nebenwirkung seiner Sucht.