Aptana Studio unter Ubuntu Intrepid Ibex (8.10) 64bit

Da mein Aptana Studio seit einigen Tagen nicht mehr wollte habe ich mich heute dann mal auf die Suche nach einer Lösung für dieses Problem gemacht. Meine bisherige Lösung mittels installierter 32-Bit Java VM hat aus unerfindlichen Gründen „den Geist aufgegeben“.

Leider waren die Fehlermeldungen die mir auf der Konsole ausgespuckt wurden nicht wirklich hilfreich bei meiner Recherche. Am Ende bin ich dann aber doch auf eine funktionierende Lösung gekommen.

Als erstes wird die 32-Bit JVM von Sun installiert, falls nicht schon vorhanden:
sudo apt-get install ia32-sun-java6-bin
Danach überprüfe man ob die 64-Bit JVM noch standardmäßig beim Aufruf von „java“ gestartet wird und gegebenenfalls wieder ändern:
sudo update-alternatives --config java

Dann der Part an dem es bei mir wohl gehakt hat (bis vor ein paar Tagen funktionierte es auch ohne diesen „Hack“):
xulrunner in Version 1.8.1.3 installieren. Ubuntu scheint eine neuere Version zu verwenden (kam vermutlich vor 2 oder 3 Tagen mit dem Firefox-Update rein) und Aptana mag damit nicht.

cd /tmp
wget http://releases.mozilla.org/pub/mozilla.org/xulrunner/releases/1.8.1.3/contrib/linux-i686/xulrunner-1.8.1.3.en-US.linux-i686-20080128.tar.gz
tar xvfz xulrunner-1.8.1.3*
sudo mkdir /usr/lib/xulrunner-1.8.1.3
sudo cp -r xulrunner/* /usr/lib/xulrunner-1.8.1.3

Und dann das geänderte Startscript:
#!/bin/sh
MOZILLA_FIVE_HOME=/usr/lib/xulrunner-1.8.1.3
if [ $LD_LIBRARY_PATH ]; then
LD_LIBRARY_PATH=$MOZILLA_FIVE_HOME:$LD_LIBRARY_PATH
else
LD_LIBRARY_PATH=$MOZILLA_FIVE_HOME
fi
export MOZILLA_FIVE_HOME LD_LIBRARY_PATH
/opt/aptana/AptanaStudio -vm /usr/lib/jvm/ia32-java-6-sun/jre/bin/java

Das kann am Ende irgendwo auf der Platte rumkullern, bei mir liegt es der Vollständigkeit halber unter dem Namen „start.sh“ direkt unter „/opt/aptana“

Mit diesen beiden kleinen Tricks läuft Aptana Studio auch auf meinem 64-Bit Ubuntu wieder. :D

1 Kommentar


  1. Vielen Dank :)
    Ich dachte schon das war es mit Aptana. :(

    You saved my Night.

    Moo

Comments are closed.